PGC_Movie: Spiderman – A new universe (Into the Spiderverse -OV-)

Spiderman, Spiderman, does whatever a spider can….

Wenn in einem Jahr ein neues Spiderman Game und ein Film erscheinen, ist es oft kein gutes Zeichen… Vorallem nicht wenn das Game zeitnah zum Film erscheint. Meist ist eins der beiden Medien nicht der Hit, um es vorsichtig zu formulieren. Nun in 2018 scheint vieles anders zu sein…

So ist das, bereits vor ein paar Monaten erschienene, PS4 Spiel ein absoluter Hit, sowohl spielerisch wie auch kommerziell. Der Film der am 13.12 bei uns erscheint, soviel kann ich schon mal sagen, ist sicher der Beste Spiderman aus dem Hause Sony, für mich sogar der beste Spiderman Film überhaupt.

Ohh ich höre schon das Internet aufschreien… Aber dies ist für mich vom Style, ob Soundtrack oder Bild, der Erzählweise der gut geschriebenen Story, bis hin zur Charaktereinführung und Entwicklung, einfach das beste Gesamtpaket an Film.

Wie kann ein Zeichentrickfilm (ja das ist er für mich, weil einfach den Begriff Animation sfilm nicht mag) besser sein als seine LiveAction Kollegen? Das gar nicht so schwer, wenn die Vorlage Comics sind, die seit den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts regelmäßigen erscheinen. Als Zeichentrickfilm muss du so gut wie keine Kompromisse machen. Genau das zeigt Spiderman: A new universe von Sekunde 1 des Vorspanns. Hier wird direkt vermittelt, wir sind ein Comic, wir machen was wir wollen und wenn es Dir nicht passt, kannst du jetzt bitte gehen. Was soll ich sagen, ich bin geblieben…Bin halt Comicfan.

Aber worum geht es eigentlich… Es geht um Spiderman… Also viele Spiderman, kein Spoiler da wirklich alle im Trailer zusehen sind. Ich werde nicht erklären warum sie alle da sind, aber Kenner der Comics und TV Zeichentrickserien werden wenig überrascht sein. Für alle nicht Vertrauten wird es aber gut und vorallem nachvollziehbar erklärt. Im Allgemeinen werden Spiderman Neulinge nicht links liegen gelassen, aber bekommen jetzt auch keine ewig langen Erklärungen… Ereignis X passiert, kurz wird was, wie, warum geklärt und gut ist. Wer nicht aufpasst bleibt dumm…

Ich möchte zur Story auch nicht mehr schreiben, da ich ohne Spoiler nicht vom zu dünnen Eis kommen würde.

Lieber schreibe ich vom Style des Filmes. Der Style ist popig, aufgedreht, abgedreht und künstlerische teilweise ganz hohe Kunst. Ja große Worte, aber aus meiner Sicht durchaus angebracht. Ich versuche es einmal an den Adjektiven zu erklären.

Popig ist der sprunghafte Stil- und Bildwechsel, grad im Intro wird teilweise so damit gespielt, dass es kurz vor zu viel ist. In den 1.Credits hat es teilweise warholsch beruhigte Anleihen. Im Film direkt zeigt es sich durch Popup’s und ähnlich Comicstilmittel. In vielen Scenen ist auch der berühmte Comic Filter zufinden, schwer zu erklären aber wenn man es sieht, ist klar was ich meine.

Aufgedreht ist die genutzte Farbpalette, fast das gesamte Spektrum wurde genutzt und noch teils massiv mit neon ausgeschmückt. Ich mag es (berufsbedingt), aber ich kann gut nachvollziehen wenn man es als störend empfindet.

Abgedreht… Nun das kann ich leider nicht ohne Spoiler erklären, aber visuelle Querverweise zu Inception und Interstellar sind definitiv erkennbar.

Künstlerisch, ist die Gesamtkomposition. Hier ist jede Szene bis zu letzten Frame durch poliert. Die Schlusssequenz teilweise so genial durchgescripted, dass ich wirklich baff war. Wie gesagt es ist ein Zeichentrickfilm und sowas habe ich nicht erwartet.

Aber ist denn wirklich alles nur geil? Natürlich nicht, streng genommen ist es ein Familienfilm mit teils massiven Zugeständnissen an die Zwerge dieser Welt. Es ist alles kindgerecht serviert und das ist auch nicht mein Kritikpunkt, nichts liegt mir ferner. Mein Kritikpunkt ist SPIDER SCHWEIN und das MangaRoboSpidermädel… Diese Protagonisten sind so nutzlos, wie Schnupfen im Sommer. Aber das ist meine subjektive Meinung, bei den Kids kommen grade diese beiden mega an.

Ehrlich gesagt fällt mir ansonsten nicht recht etwas ein, was ich noch kritisieren könnte. Muss man ja auch nicht, wird genug gemeckert im Internet.

Spiderman: A new universe ist für mich der beste Spiderman Film und auch ein richtig guter Zeichentrickfilm, der auch sich auch vor großen LiveActionBlickbustern nicht verstecken muss. (Eyes on you VENOM)

Für mich eine 8/10 und klare Sehempfehlung für Comicfans mit und ohne Kids.

Kleiner Protipp, geht nicht allein in die 14.00uhr Vorstellung am Sonntag, ihr bekommt sonst sehr komische Blicke einiger Mütter/Väter.

Hier noch der Trailer:

PS: Ja Stan Lee hat sein Cameo und wird am Ende gewürdigt. Eine PostCreditScrene habe ich leider nicht sehen können. Da ich früher raus musste. Aber es gibt wohl eine ganz am Ende. Ansonsten gibt’s wie immer massiv viele EasterEgg u.a. den Spideysuite an dem letzten Videospiel.

Good job sony.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s