PGC_Story: Mic und Yoga

______________________________________________________________________________
DISCLAIMER
Eins vorab ich werde nicht von den genannten Firmen bezahlt oder anderweitig bedacht… alles was im folgenden Text aufgezeigt wird habe ich selbst bezahlt und bewerkstelligt.
Frechheit eigentlich…
WO BLEIBT UNSER SPONSORING
______________________________________________________________________________

So nun aber zur Story.

Wie einige von Euch sicher hörten, hatte mein guter Lenovo YOGA910, Anfang Dezember 2019, nach einem Windows 10 Update, komplett den Dienst verweigert.
Danke nochmal Microsoft…
Kann ja mal passieren…NEIN KANN UND DARF NICHT…

Gut ist ja kein Thema bin ja nicht dumm, macht man mal eine Reparatur mit dem Win10 Recovery.
Joa, hätte funktioniert, wenn das Update nicht einfach zufällig ein paar wichtige Dateien gelöscht hätte.
Witzig war, diese Dateien waren zum booten von Win10 und ein paar grundlegende Funktionen.
Tja und wie es manchmal so ist auch die Reparaturfunktionen.

Ja nun, dann eben wie früher schön 10 Stunden googlen, Win10ReparaturStick bauen und vom Stick booten und reparieren.
Long story short… klappte auch nicht.

Tja nun stand ich doof da, MR.ICH_KANN_ALLES_ALLEIN.
Guter Rat war teuer und Google nahezu (komme ich später drauf zurück) durchgespielt.
Also rufen wir mal den Lenovo Support an…
Ich muss sagen die Leute war alle unfassbar nett und sagten alles gut wir machen einen Serviceauftrag fertig und UPS holt die Rücksendung am nächsten Werktag ab. Einfach toll, wirklich.
Es war Freitag, also habe ich noch das gesamte Wochenende um irgendwie meine Daten zu retten.

Festplatte mit PCi 3.0 NVM

Irgendwie trifft es eigentlich schon genau, denn der gute YOGA hat eine 1TB SSD mit einer PCIe 3.0 NVMe Schnittstelle… Kennt Ihr nicht nun ich bis dato auch noch nicht. Dies bedeutet aber alle vorhandenen SataAdapter mit USB-Anschluß konnte ich nicht verwenden. NAA TOLLL…
Also Amazon auf und direkt erstmal den falschen bestellen… mitten Nacht dann aufwachen und merke das es die falsche Schnittstelle sein könnte…wieder Amazon auf und eine Alternative dazu ordern.
Als PrimeKunde im Raum Düsseldorf habe ich das Glück der SameDayLieferung. Also hatte ich Samstagabend alles parat.
Das Daten auslesen ging reibungslos und ich konnte meine Daten retten.
Ich hätte sicher auch die Platte formatieren können aber ich wusste nicht ob dann Problem mit Lenovo bekommen könnte.

Also Festplatte wieder in der Laptop gebaut, nochmal hochgefahren und schauen ob sich was verändert haben könnten. Dem war leider nicht so, gleiches Bild, gleicher Fehler.

Montag wurde wie angekündigt das Paket abgeholt und per Tracking konnte ich schön verfolgen wo mein teures Stück grade umhergondelt.
Er traf auch planmäßig in Amt Wachsenburg (ohne hätte nicht gewusst wo das ist) ein.

Für mich war klar, die bauen die Festplatte aus oder formatieren alles und setzen den Rechner wieder komplett auf. Zeitlich habe ich, wegen Weihnachten und Silverster, mit Mitte Jan.2019 gerechnet.
Ich war also recht entspannt.

Kleiner Zeitsprung…
Wir schreiben inzwischen 2019, Trump ist noch immer Präsident, Bayern nicht Herbstmeister und ich bin Papa geworden…Es ist viel passiert bis KW3 im neuen Jahr. Nur in der Nähe von Gotha herrscht Ruhe im Walde.
Ich fragte mal freundlich nach und telefonierte mit dem wiedermal sehr nette Kundendienstmitarbeiter (30pkte bei scrabble).
Dieser sagte mit es kam, wegen Weihnachten und so, zu Verzögerungen in der Abarbeitungskette.
Okay gekauft, ich hätte diese Ausrede auch genommen, wenn ich was vergessen hätte. Aber so war ich wieder auf dem Schirm… dachte ich.

Am 10.Februar wurde ich nun doch etwas nervös und bat noch einmal um Rückruf durch den Lenovo Kundendienst. Wieder ein sehr freundliches und konstruktives Gespräch, diesmal sogar mit Wirkung.
Einen Tag später rief mich ein Mitarbeiter von Lenovo an das mein Laptop nun fertig sei und ob ich Ihn wieder haben möchte.
Dies verneinte ich und legte auf …. QUATSCH…. Ich fragte nochmal nach ob denn nun alles wieder ginge und bekam eine positive Rückmeldung.
Das gute Stück sollte dann am Donnerstag/Freitag wieder per UPS bei mir eintreffen. Nun war ich ab Mittwoch für ein paar Tage in Belgien, konnte das Paket aber am Samstag beim UPS Store in meiner Stadt abholen.

Nun wird die Story erst witzig…
Freudig packte ich das gute Stück aus und las erstmal den Bericht (siehe Bild) bei der Rubrik: Durchgeführte Reparaturmaßnahme stand das Folgende:
Das Gerät wird ohne Reparatur zurückgesendet..

WHAT THE FU…

Okay, ist vielleicht ein Fehler. Also dann mache ich das Gerät mal an…
Joa … doof… NIX GEHT

Es war Samstagabend, Hotline anrufen geht nicht, was mach ich jetzt?
Nix mehr ich trank mir erstmal ein mitgebrachtes belgisches Starkbier…

Sonntags begann dann Mission, Ich beschwere mich per Mail und Twitter.
Dort schrieb ich mir höflich den Frust von der Seele.
Danach schaute ich mir mal an, was die Jungs in Amt Wasauchimmer, an meinem YOGA gewerkelt haben.
Tja nun, ich kann so viel sagen…
DIE FESTPLATTE WAR NICHT IM SLOT… WELL
Kann ja mal passieren…NOT… ist bestimmt während des Transports raus gefluscht. Das Schraubengewinde, welches für eine Schraube zur Fixierung der Festplatte angedacht ist, war wohl sehr gut getarnt…
Guuut ich brech mir ja keinen Zacken aus meiner Krone, also Festplatte in den Slot, Schraube ins Gewinde und zu den Deckel.

Während ich den Laptop in Position legte, waberte die Luft vor Spannung… Das Licht flackerte im Wohnzimmer…Die Aufregung, in mir, konnte man in der ganzen Wohnung spüren… Ich schalte das Gerät an und … FEHLER!!!!!
ICH BLIEB GANZ COOL UND KLAPPTE DEN BILDSCHIRM RUNTER UND GING AUS DER WOHNUNG.

An die nachfolgenden Stunden kann ich mich mehr erinnern, aber witzigerweise kann ich nun alle Kellertüren ohne Schlüssel öffnen.

Gut fassen wir zusammen… Laptop kaputt … in Reparatur geschickt … 2Monate warten … Laptop wieder da … nichts funktioniert.

Es wurde Montag und Twitter Lenovo meldete sich um 7:30… Harte Arbeitszeit für die Branche… Wie immer sehr freundlich, aber die Leute können leider auch nur begrenzt helfen. Verwiesen mich nochmal an den Support, dem Rat folgte ich und nahm Kontakt auf.
Auch hier wieder sehr freundlich wurde mir eröffnet, der einzige Weg ist eine erneute Einsendung zu Reparatur… NUN … Warte …NEIN…
Der gute Herr erstellte trotzdem einen Serviceauftrag, kann ja nicht schaden… Die Abholung ist für den nächsten Werktag angesetzt….
Ich fragte noch was passiert wenn ich die Festplatte austauschen würde. Dies sei kein Problem und die Garantie besteht auch weiterhin…
OOOOKAYYYY

Also habe ich wieder Google angeschaltet und mal Lenovo Recovery eingegeben… Siehe da… man kann eine Recovery USB Stick mit dem Setup des Gerätes (also meiner Seriennummer) erstellen…
JA GEIL, ABER WARUM SAGT MIR DAS KEINER und WARUM MACHEN DIE JUNGS IN AMT WOAUCHIMMER NICHT????

Naja, dann mache ich es halt doch selbst…
Zur Absicherung holte aber doch noch eine neue Festplatte, keine Terabyte sondern eine 500gig für 130€. Zuhause schnell eingebaut,während der Stick erstellt wird. Nach ne knappen halben Stunde war alles fertig und ich startete die Maschine.. Tja was soll ich sagen.. Es lief alles, Windows wurde automatisch installiert und alles lief wie am ersten Tag.

Nun sitze ich hier an meinem YOGA910, schreibe diesen Blogbeitrag und verstehe nicht warum ich in knapp 6 Stunden den Laptop repariert bekomme, aber die Fachleute in 2 Monaten nicht…
Wie Ihr lesen konntet war es kein Hexenwerk oder nur etwas der für Fachinformatiker.

Jetzt läuft wieder alles wie gewohnt und ich werden euch weiter nerven können, von meinem Laptop und nicht den meiner Frau… bedeutet für euch mehr Content von mir.

Hattet Ihr auch schon solche Erlebnisse?? Erzählt es uns unter info@playstationgentlemencast.com oder über Twitter, Instagram oder Facebook

Gruß Mic