PGC_Review: Plants vs. Zombies – Schlacht um Neighborville

Shooter gibt es wie Sand am Meer…

Will man sich von der Masse abheben, muss man seinen USP (UniqueSellingPoint) schon gut wählen.
Man mag meinen, bunte Ego Shooter begründen sich auf Fortnite und Konsorten…. aber hier täuscht man sich doch schnell.
Denn einer der ersten Shooter mit eigenem Artstyle, im „kindlich“ süßen Gewand, geht nun schon in die 3.Runde.
Wie Ihr lest geht es in diesem Beitrag um Plants vs. Zombies: Battle for Neighborville

PopCap hat mit dieser Serie schon erstaunliches geleistet.
Seine Anfänge fand die Reihe vor 10 Jahren, damals noch nicht als Shooter, aber trotzdem einem unglaublichen Erfolg.
Nur gut 5 Jahre später erschien dann schon der erste Shooter der Reihe, PvZ: Garden Warfare.
Dieser Titel konnte sich in sehr kurzer Zeit eine richtige Fanbase aufbauen. Auch wir im PlaystationGentlemenClub verbrachten so einige BattleMonday im Krieg um den Garten.
Seither verfolge ich diese Reihe und freue mich, wenn die neue Generation Gamer, sich an diesem Franchise erfreuen kann.

Kommen wir aber doch mal zum Spiel…
Rein objektiv ist Battle for Neighborville ein klassischer EGO Shooter, ein sehr hübscher muss man sagen.
Grafisch ist es unfassbar schön, bunt, süß und detailverliebt.
Die ersten Stunden verbrachte ich fast nur in der HUB Welt.
Hier kann man nach Herzenslust seine Charaktere anpassen, dies ist toll, aber ich persönlich brauche es nicht. Im Editor kann man aber wirklich gut sehen, wie detailverliebt die Leute von PopCap bei diesem Spiel zu Werke gingen. Auch das HUB ist wirklich übersät mit kleinen Anspielungen auf PopKultur und die Vorgänger. Ich musste schon diverse Male schmunzeln.

Gestartet wird schon fast schnöde, mit kleinen Tutorialquests, diese sind aber schon wieder sooo süß gemacht, dass selbst ich die nett fand.
Richtig toll wäre hier noch eine Sprachausgabe gewesen, aber die BlaBlaBla Lösung ist auch süß. So wird auch die Story voran getrieben, aber ganz offen… Die Story habe ich ehrlich gesagt nach der Erklärung schon wieder vergessen, es ging wohl um einen Krieg zwischen Pflanzen und Zombies… Aber lassen wir das.

Garden Warfare 3…..ehhhh…. Battle for Neighborville hat andere Stärken, denn neben der Optik ist es auch, wie seine Vorgänger, spielerisch ein echtes Brett. An der Steuerung habe ich im Grunde nichts auszusetzen, die Spielgeschwindigkeit ist für mich perfekt, ich hatte wenige Probleme mit der Kamera und das Handling im Allgemeinen ist schön direkt.

Für die Einsteiger haben sich die Entwickler auch etwas einfallen lassen, hier wurde eine eigene kleine Spielwelt erschaffen. Im Schwindelpark kann man sich ganz entspannt mit der Steuerung vertraut machen und so einigen Spaß haben. Es ist eine richtig schöne kleine Spielwiese und mit ein paar Freunden kann man hier sogar einen ganzen Abend verbringen.

Die Multiplayer-Partien sind für mich auf dem gleichen Level wie seine Vorgänger. Die Klassiker sind, wie überall, vertreten.
Hier bringen die neuen Charaktere aber schon neuen Schwung in die Spielrunden. Jede Spielfigur verlangt eine komplett eigene Spielweise, die Umgewöhnung erfolgt aber sehr flott.
Gleiches gilt auch bei den Unterschieden zwischen Pflanzen und Zombies. Leider waren zum Test noch einige Figuren noch nicht final gebalanced, aber dies wird nicht lang auf sich warten lassen. Ein leichter Vorteil scheint im Moment noch bei der Zombiefraktion zu liegen.
Online können sich bis zu 24 Spieler gleichzeitig dem Maps messen. Das Matchmaking war auch wirklich flott und die Gegner waren meist recht fair verteilt. Der Frustfaktor ist auch wir Gamer der Generation 30+ sehr niedrig, was mich sehr freut.

Fazit:
PvZ: Battle for Neighborville ist ein wirklicher Allrounder, geeignet für Einsteiger in Shooterbereich, Veteranen der Reihe und dem Feierabendzocker der eine Runde zocken möchte.
Leider ist es, wie bei allen Allroundern, es kann vieles gut aber ist auch kein Ausnahmetitel. Viel zu meckern habe ich nicht, es ist ein gutes Spiel, ein guter Shooter der sicher seine Fanbase über Monate bindet.
Ob es jedoch auf Dauer gegen die Konkurrenz bestehen kann, muss man abwarten. Ich werde sicher noch einige Male reinschauen .

PvZ: Battle for Neighborville könnt Ihr HIER käuflich, ab sofort, erwerben.

Schreibe einen Kommentar