PlaystationGentlemenClub Community – Podcast – Blog – Influencer [almost]
Community – Podcast – Blog – Influencer [almost]

PGC_Review: FIFA 22

Fifa 22 ist nun seit dem 22.09.2021(mit Vorbesteller-Bonus und EA-Play) auf dem Markt.

Natürlich haben wir dieses Jahr auch wieder Möglichkeit die aktuelle Version testen zu dürfen… Danke an EA an dieser Stelle für das zur Verfügung stellen der Reviewversion.

Das testen der 2021er Version ist dieses Mal ein wenig merkwürdig, denn dieses Jahr ist seit langem das erste Jahr in dem EA quasi ohne Konkurrenten auskommen muss. Denn der einst beharrliche Wiedersacher ist nun ein FreeToPlay Titel und im Moment auch leider kein sehr gutes Spiel… Jedoch merkt man FIFA 22 diesen Freifahrtschein nicht an. Aber es ist irgendwie so,  als wenn schon vorab irgendwie die Luft raus wäre. Es fühlt sich ein bisschen so an, als würde Bayern nach Leverkusen fahren und Bayer vorab 3 Punkte nach München schicken.

Aber genug der lahmen Vorworte.

Außer vielleicht… FIFA ist FIFA und bleibt es auch in Jahr 2021.

Interessant ist nun der neue Einstieg, denn die bekannte Story weicht einer Introgeschichte, die dermaßen dümmlich geschrieben ist, dass meine Einleitung, von oben, einen Pulitzer Preis verdient.

Die Story um Hunter und Konsorten war für mich schon immer ein guilty pleasure. Da die Story auch immer deutlich besser als die vom Bruder Madden (ist auch wirklich nicht schwer), fehlt sie mir doch ein wenig. Aber gut es ist wie es ist.

Was direkt auffällt, nach der Intro und der kleine Einführung in FIFA 22, ist die Atmosphäre ist wieder top top top. Auf der PS5 sieht es auch nochmal besser aus aber den Sprung von der PS4Pro auf die PS5 merkt man nur im Detail und im Spiel selbst. Die Stadion sind randvoll, und toll auf Heimkino abgestimmt, auch hier wieder nur einen Tick besser als letztes Jahr.

Allgemein sind die Sprünge von der PS5 Update Version von FIFA 21 zu FIFA 22 schon zu suchen, aber sie sind da. Brauche man die Neuerungen immer…nun da kommen wir gleich noch zu.

Vorher muss ich die **Laderzeiten** erwähnen, ja die sind eigentlich nicht vorhanden, aber die Verbindung zum Server bremst das massiv aus. Nicht so schlimm wie in Madden, aber man merkt es schon. Grad weil der Rest so flott läuft. 

Wo wie schon mein Störfaktoren sind. Die Steuerungseinstellung ist noch immer eine nervige Angelegenheit, ich hatte noch immer wie schon in den letzten beiden Vorgängern das Problem, dass meinen Tastenbelegung ( VIERECK – Schuß/Zweikampf, KREIS – Flanke/Grätsche) nicht in alles Modi übernommen wurde und ich mitten im ersten Onlinespiel wieder die Belegung anpassen musste… Why EA Why?? 

Aber was gibts es denn nun neues in FIFA22? Nun ich könnt nun per rechten Stick die Spieler gezielter wechseln, funktioniert auch wirklich ganz gut, nur für mich ist der Umstieg kognitiv nicht mehr machbar.

Neu ist auch das Mannschaftsverhalten auf dem Feld, alles fühlt ich sich natürlicher an und etwas nachvollziehbarer. Auch die Animationen wurde deutlich an gepasst und heißen ab FIFA 22 Hypermotion… AHHH JA … Das Spieltempo wurden nochmals verlangsamt und es fühlt sich in Teile fast wie PES an.

Nicht wie Konami bei PES hat bei EA mal auf die Meinung der Community gehört und sich dieses Jahr um seine Torhüter gekümmert. 

Das haben die aber so gut gemacht, dass diese für einige IMBA (imbalanced) waren.Ich persönlich liebe die neuen Goalies, denn es macht nun einfach spaßig und gleichzeitig herausfordernd ein Tor zu erzielen. Großes Lob.

In Sache Modi kehrt ein alter, bei vielen schmerzlich vermisster, Freund zurück. Pro Clubs ist zurück und Ihr könnte euch mit eurer Thekenmannschaft nun wieder virtuell in der Kreisliga PilslinksAUSSEN behaupten. Schon sehr sehr geil und ein Zeitfresser vor dem Herren.

Beim den restlich Modi sind auch nur Kleinigkeiten angepasst worden, Volta zum Beispiel hat nun auch ein Future Setting, warum auch immer.

FUT macht was FUT seit knapp 10 Jahren macht, EA viel Geld einspielen und wenigen gegen Suchtverhalten einwirken.

Positiv ist für mich nicht die Menüführung zu erwähnen, ja noch immer etwas verwirrend mitunter, da die letzten gespielten Modis nun immer der Erste Menüpunkt ist, aber es wirkt insgesamt aufgeräumter. Dank PS5 ist auch schon flott, wenn man nicht grad mit dem EA Server verbunden wird.

Insgesamt ist FIFA 22 wieder eine runde Sache… nicht perfekt aber muss ja auch nicht, aber und das ich mir wichtig. Es macht auch dem Feld Laune, selbst für mich anerkannten nicht Pro. Ich habe meine Erfolgserlebnisse (Schwierigkeit – Weltklasse) offline und online. 

Online seh ich eigentlich nie Sonne aber wenn ich ein Tor schieße explodiert hier die Bude.

Was denn nun kaufen oder nicht… Naja wird sind wohl was spät dran, aber die noch nicht zugeschlagen haben, weil sich doch noch auf ein PES warten, können bedenkenlos zuschlagen. In Sachen PES ist die Messe gelesen und FIFA macht Euch ein Umstieg dieses Jahr leichter als sonst.

Besten Dank nochmals an EA für das Rezensionsexemplar.

FIFA 22 für die PS5 findet Ihr >>>

Die PS4 Version bekommt Ihr >>>>

Schreibt uns Feedback und Fragen, zu allem was Ihr von uns wissen möchtet, via TwitterInsta, per Mail (info@playstationgentlemencast.com) oder bei Discord.
Gern dürft Ihr uns auch bei Spotify und YouTube folgen oder alternativ ApplePodcast und unserem RSS-Feed.

Schreibe einen Kommentar